Moskau
Gebäudeleitsystem

Das 1964 er­rich­te­te „Cafe Mos­kau“ dien­te zu DDR-Zei­ten als Ver­gnü­gungs­pa­last und ist heu­te eine über­re­gio­nal be­kann­te Event­lo­ca­ti­on. Der Sput­nik-Sa­tel­lit über dem Ein­gang, ein Ge­schenk der So­wjets, sym­bo­li­sier­te einst tech­ni­sche In­no­va­ti­on und Fort­schritts­dy­na­mik. Dem ent­spricht die Trans­pa­renz und Leich­tig­keit der Ar­chi­tek­tur des zwei­ge­schos­si­gen Atri­um­baus, die die Ar­chi­tek­ten HSH Ho­yer Schin­de­le Hirschmül­ler bei ih­rem Um­bau 2009 stark be­ton­ten. Die­se Trans­pa­renz nimmt das Leit­sys­tem auf und lehnt sich da­mit – auf Wunsch des Auf­trag­ge­bers – an die Ge­stal­tung für das Ori­en­tie­rungs­sys­tem des E-Werks an. Die vor­herr­schen­de Far­be Blau er­in­nert an Raum­fahrt und Welt­all. Auch die von Mo­ni­teurs neu ge­stal­te­te Bild­mar­ke greift die­se Pla­ne­ten-As­so­zia­ti­on auf – und nimmt so Ar­chi­tek­tur und Ge­schich­te des Ge­bäu­des glei­cher­ma­ßen zum Aus­gangs­punkt für die Ge­stal­tung.

Mos­kau

Leit- und Ori­en­tie­rungs­sys­tem
In­nen­be­reich

Ber­lin 2009

Auf­trag­ge­ber

MOS­KAU GmbH

Ar­chi­tek­tur

Jo­sef Kai­ser, Horst Bau­er (1959)
HSH Ho­yer Schin­de­le Hirschmül­ler
(Sa­nie­rung und Um­bau ei­nes denk­mal­ge­schütz­ten Re­stau­rants zum Kon­fe­renz­zen­trum)

Flä­che

3.400 qm

Fo­to­gra­fie

Ste­fan Mül­ler

Es wurde ein digitales Raumbeschriftungssystem installiert – das Screendesign wurde passend zum Corporate Design des Gebäudes gestaltet.