How we do brands
Wie entsteht eine Marke?

Zu Beginn eines Prozesses zur Markenbildung steht die Beschäftigung mit den Zielen eines Projekts und den Wertvorstellungen der Menschen. Wir sammeln und analysieren alle Informationen, die wir bekommen, strukturieren sie und bereiten sie visuell auf. Durch die Arbeit in Workshops schaffen wir zusammen die Grundlage für ein authentisches Erscheinungsbild. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine Vorgehensweise, eine Strategie, um eine starke Markenidentität aufzubauen. Durch die vielfältigen Designkompetenzen bei Moniteurs können wir alle kommunikativen Maßnahmen planen, konzipieren und gestalten: Websites, Printmedien oder die Inszenierung Ihrer Marke im Raum. Wir versetzen Sie in die Lage, mit einer einheitlichen visuellen Sprache zu sprechen und effektiv zu kommunizieren.

Wir ent­wi­ckeln Cor­po­ra­te-De­sign-Kon­zep­te, die die viel­fäl­ti­gen Touch Points ei­ner Mar­ke ein­be­zie­hen. Mit ho­hem De­si­gnan­spruch ar­bei­ten wir je­des De­tail aus. Wir ge­hen sou­ve­rän mit Ty­po­gra­fie, Pik­to­gram­men und Bil­dern um, da un­se­re De­si­gner gut aus­ge­bil­det sind und in al­len De­si­gn­dis­zi­pli­nen fun­dier­te Kennt­nis­se be­sit­zen.

Die einzelnen Phasen eines Corporate-Design-Prozesses gehen weich ineinander über. Transparent ist die Kommunikation während des gesamten Projektverlaufs – intern im Moniteurs Team und extern mit unseren Auftraggebern und Projektpartnern. Sind die Kernwerte und Ziele im Workshop von allen Seiten beleuchtet und herausgefiltert, gehen wir in die konkrete Konzeption der visuellen Identität. Anschließend erfolgen die Erarbeitung der Kommunikationsstrategie, die Entwicklung und Umsetzung des Erscheinungsbildes, gefolgt von der Gestaltung eines Manuals, der Guidelines, Templates …, je nachdem, welcher Grad an Ausarbeitung sinnvoll und gewünscht ist.

In­for­ma­ti­ons­gra­fi­ken sind ein wich­ti­ger Be­stand­teil der Un­ter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on. Sie wer­den von uns mit größ­ter Sorg­falt ge­stal­tet. In ih­nen spie­geln sich die über­grei­fen­den De­sign­prin­zi­pi­en ei­ner Mar­ke.