Besucherzentrum Gärten der Welt
Ausstellungsdesign

Am 13. April er­öff­ne­te die In­ter­na­tio­na­le Gar­ten­aus­stel­lung Ber­lin! Im neu­en Be­su­cher­zen­trum wer­den die Be­su­cher von ei­ner Aus­stel­lung zu den „Gär­ten der Welt“ emp­fan­gen. Mo­ni­teurs rea­li­sier­te in Zu­sam­men­ar­beit mit Su­san­ne Ya­coub den ge­won­ne­nen Wett­be­werb, vom in­halt­li­chen Kon­zept bis zur Ge­stal­tung der Aus­stel­lung. Wie eine In­sel im Fluss, prä­sen­tiert die Aus­stel­lungs­skulp­tur die wei­ten The­men der zehn tra­dier­ten Gär­ten und der neun In­ter­na­tio­na­len zeit­ge­nös­si­schen Gar­ten­ka­bi­net­te.

Be­su­cher­zen­trum Gär­ten der Welt

Aus­stel­lungs­de­sign

Ber­lin 2017

Pro­jekt­part­ner

Su­san­ne Isa­bel Ya­coub Land­schafts­ar­chi­tek­tur+Vi­deo

Auf­trag­ge­ber

Grün Ber­lin, Land Ber­lin

Ar­chi­tek­tur

WW+ ar­chi­tek­tur + ma­nage­ment

Licht

AIL – Cen­tral­stu­dio

Flä­che

200 qm

Fo­tos

Ste­fan Schil­ling

Durch die liegende Ausstellungsskulptur entsteht ein Wechselspiel von Innenraum und Außenraum.

Jeder Besucher ist willkommen! Die Ausstellung präsentiert die Inhalte und Objekte ohne Barrieren. Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Die unterste Ebene führt die Kinder durch Erlebniswelten.

Architekten, Landschaftsarchitekten und Künstler werden auf „Karteikarten“ vorgestellt.

Durch herausziehen der Schubladen, kann der interessierte Besucher sich in einzelne Themen vertiefen.

Die Lichtstäbe formen eine Wolke über der Ausstellungsinsel und bilden somit eine Gesamtskulptur.

Zitate über die Gärten und Natur, lassen jeden Besucher schnell in die Magie der Gärten eintauchen.

Original Objekte illustrieren die Geschichten über die Gärten.