Aufbau Haus
Orientierungssystem

Zwei gro­ße Un­ter­neh­men ha­ben ih­ren Sitz im Auf­bau Haus: die Auf­bau Ver­lags­grup­pe und Mo­du­lor – ein Ma­te­ri­al­an­bie­ter, der als Pla­net Mo­du­lor wei­te­re Dienst­leis­ter aus Krea­ti­v­in­dus­trie und Hand­werk ins Haus hol­te. Die The­men der bei­den Haupt­mie­ter – Schrift und Ma­te­ri­al – bil­de­ten den Aus­gangs­punkt für die Ge­stal­tung des Ori­en­tie­rungs­sys­tems. An sei­ner Her­stel­lung – so die Idee von Mo­ni­teurs – soll­ten Hand­wer­ker des Pla­net Mo­du­lor be­tei­ligt sein.

Auf­bau Haus

Ori­en­tie­rungs- und Leit­sys­tem
Fas­sa­de und In­nen­be­reich

Ber­lin 2011

Auf­trag­ge­ber

Mo­ritz­platz 1 Ent­wick­lungs­ge­sell­schaft mbH

Ar­chi­tek­tur

Clar­ke und Kuhn freie Ar­chi­tek­ten BDA

Flä­che

17.500 qm

Aus­zeich­nun­gen

Eu­ro­pean De­sign Awards 2012
red dot award 2012: com­mu­ni­ca­ti­on de­sign
Bun­des­de­sign­preis 2012, no­mi­niert

In­dex und Über­sicht­plan er­mög­li­chen das Auf­fin­den der Viel­zahl an Mie­tern in dem kom­ple­xen Ge­bäu­de.

Das Konzept der „materialisierten Schrift“ präsentiert sich in Form von gefrästen Zeilen aus beschichteter Trägerplatte. Die einzelnen Zeilen sind leicht auswechselbar und können bei Mieterwechseln gut verändert werden. Kombiniert werden diese zudem mit dreidimensional anmutenden Aufgangsbezeichnungen auf der Wand. So entsteht bei aller Vielfalt der Mieter ein übergeordnetes Erscheinungsbild, das dem Haus seine eigene Identität verleiht.

Der reiz­vol­le Schwarz-Weiß-Kon­trast ent­steht durch die wei­ße Be­schich­tung auf schwar­zem Ma­te­ri­al, de­ren Ober­flä­che teil­wei­se (hier die Un­ter­strei­chung) ab­ge­fräst wur­de.

Die drei­di­men­sio­nal an­mu­ten­de Schrift auf Wän­den und Glas­schei­ben über­trägt den Schat­ten­ef­fekt der ge­fräs­ten Be­schil­de­rung ins Ty­po­gra­fi­sche.

Mo­ni­teurs be­spiel­te die Fas­sa­de im Sin­ne des Leit­sys­tems. Die bei­den Haupt­mie­ter sind durch eine gro­ße, drei­di­men­sio­na­le Schrift gleich­wer­tig an der Fas­sa­de prä­sent.