Ärzte ohne Grenzen
Corporate Design

Ärzte ohne Gren­zen leis­tet welt­weit me­di­zi­ni­sche Not­hil­fe in Kri­sen­ge­bie­ten und wur­de da­für be­reits mit dem Frie­dens­no­bel­preis aus­ge­zeich­net. Mo­ni­teurs ist seit 2000 für das Cor­po­ra­te De­sign der deut­schen Sek­ti­on ver­ant­wort­lich. 2014 ha­ben Ärzte ohne Gren­zen ihre Po­si­tio­nie­rung ge­schärft: klar, un­ab­hän­gig, pro­fes­sio­nell – das sind die we­sent­li­chen At­tri­bu­te. Auf­ga­be von Mo­ni­teurs ist es, die­se Po­si­tio­nie­rung im Print­be­reich wi­der­zu­spie­geln. Das Cor­po­ra­te De­sign ist of­fen ge­hal­ten, um die un­ter­schied­li­chen Ziel­grup­pen spe­zi­fisch an­spre­chen zu kön­nen. Die Far­be Rot und die prä­gnan­te Ty­po­gra­fie – ein „rough“-Schnitt für Head­lines, ba­sie­rend auf der Haus­schrift Fago, von Mo­ni­teurs ei­gens für Ärzte ohne Gren­zen ent­wi­ckelt – sind zu wich­ti­gen Er­ken­nungs­zei­chen von Ärzte ohne Gren­zen ge­wor­den.

Ärzte ohne Gren­zen

Cor­po­ra­te De­sign

Bro­schü­ren
An­zei­gen
In­for­ma­ti­ons­for­ma­te zu Akut­si­tua­tio­nen Ein­la­dun­gen

2014

Auf­trag­ge­ber

Ärzte ohne Gren­zen e.V.
seit 2000

Aus­zeich­nun­gen

Cor­po­ra­te De­sign Award 2008

Die Primärfarbe Rot wird ergänzt durch warme, erdige Farbtöne, die vor allem in den Karten und Infografiken, aber auch als Hintergrundfarbe eingesetzt werden.

Übersichtliche Formulare, einheitlich gestaltet