Ärzte ohne Grenzen
Akut

„Ärzte ohne Gren­zen trägt dazu bei, me­di­zi­ni­sche Hil­fe für Men­schen in Not zu leis­ten und ihr Leid zu lin­dern, wenn durch Na­tur­ka­ta­stro­phen oder durch Men­schen ver­ur­sach­te Kri­sen die lo­ka­len Ge­sund­heits­struk­tu­ren nicht mehr grei­fen.“ So de­fi­niert Ärzte ohne Gren­zen sein Auf­ga­ben­ge­biet. Alle Hilfs­pro­jek­te wer­den aus­schließ­lich durch Spen­den­gel­der fi­nan­ziert. Um Spen­der dar­über zu in­for­mie­ren, was mit ih­ren Gel­dern ge­schieht, gibt es das Akut-Ma­ga­zin. Da es alle drei Mo­na­te er­scheint, ist es ein ak­tu­el­les, wich­ti­ges Kom­mu­ni­ka­ti­ons­me­di­um, wel­ches kos­ten­güns­tig pro­du­ziert und per Post ver­sand wird. Fo­tos bie­ten ei­nen emo­tio­na­len Ein­stieg in die Be­rich­te, die über­schau­bar und in­for­ma­tiv auf­be­rei­tet sind. Die Ge­stal­tung ba­siert auf kla­ren Prin­zi­pi­en.

Ärzte ohne Gren­zen

Spen­der­ma­ga­zin

2014

Auf­trag­ge­ber

Ärzte ohne Gren­zen e.V.
seit 2000

Aus­zeich­nun­gen

Cor­po­ra­te De­sign Award 2008

Das Akut-Magazin erscheint quartalsweise und informiert die Spender über die Projekte von Ärzte ohne Grenzen.

Wie auch in anderen Kommunikationsmedien, ist Rot die Hauptfarbe für Headlines.